Tierheilpraxis Hecker

Praxisbetrieb in Coronazeiten

Liebe Kunden und Patientenbesitzer,

wie alle anderen haben auch wir Tierheilpraktiker unsere Vorschriften und Empfehlungen in der Zeit der Coronakrise. Auch für unseren Berufsstand gilt: Reduziere alle unnötigen Kontakte! Derzeit ändert sich aber nichts so schnell, wie die Erkenntnisse bzgl. des Virus und seiner Auswirkungen auf unsere Gesundheit und somit auch auf unser Tun. ich möchte Ihnen hiermit mitteilen, wie es hier in der Praxis zunächst weitergeht:

1. solange wir die Erlaubnis haben uns "frei" zu bewegen, werde ich das natürlich auch tun. Das heißt im Einzelnen, dass ich meine Patienten zwar besuchen kann, dann aber keine weitere Person mehr mit anwesend sein darf.

2. schreibt der Verband: keinen Körperkontakt und mind. 2 m Abstand zu den anwesenden Personen. Das widerspricht sich meiner Meinung nach mit Punkt 1. - Punkt 1 hat also oberste Priorität und Punkt 2 wird angewandt, sollte zufällig dann doch eine Person auftauchen.

3. Behandlung ist nur noch dort möglich, wo auch Händewaschen möglich ist.

4. auf Barzahlung muss verzichtet werden. In der Regel bekommen Sie ohnehin eine Rechnung. Sollten Sie aber vor Ort bezahlen wollen, dann ist dies nur per PayPal möglich.

5. Behandlung am Tier ist derzeit nur möglich ohne den dazugehörigen Menschen. In den Praxisräumen sieht das so aus, dass ich Ihr Tier nur behandeln/scheren kann, wenn es ohne Sie bei mir bleibt. Ihr Tier wird an der Haustüre in Empfang genommen und dort auch wieder an Sie abgegeben.

6. Besprechungen der Bioresonanzanalysen erfolgen derzeit ausschließlich per Telefon. Haben Sie Verständnis, dass u. U. die Leitung länger belegt ist. Bitte rufen Sie dann nicht ständig an, sondern hinterlassen mir eine Nachricht auf der Mailbox oder senden eine Textnachricht, ich melde mich bei Ihnen!

Ich wünsche Ihnen und uns allen, dass wir diese Krise bald überwunden haben.

Bleiben sie gesund!
Ihre Susanne Hecker